fbpx

Anpassung der Verrechnungscodes 901 bis einschließlich 942

28-12-2018

Ab 1. Januar 2019 passen wir diverse Verrechnungscodes an. Wir führen zwei neue Serien Verrechnungscodes für Fc566 und Fc577 ein. Ferner heben wir die Verrechnungscodes Fc901 bis einschließlich 942 auf.

Diese Verrechnungscodes verwenden Sie zum Verrechnen der Kombination eines Mehrweg-Blumeneimers mit einer Einweg-Standardverpackung im Direkthandel. Diese Anpassungen sind die Konsequenz einer stärkeren Differenzierung sowohl bei der Mietstruktur als auch bei den Tarifen für Blumenverpackungen ab 1. Januar 2019. Außerdem gilt für die bestehende Serie Verrechnungscodes, dass Unklarheiten bezüglich des Eimertyps bestehen und eine große Anzahl Codes aus dieser Serie fast gar nicht genutzt wird.

Analyse und Anpassungen ab 1. Januar 2019
Wir haben die Nutzung der bestehenden Verrechnungscodes analysiert und erkannt, dass sehr viele Verrechnungscodes nicht oder kaum genutzt werden. Auf der Basis unserer Analyse ändert sich Folgendes:

  • Einführung von zehn neuen Verpackungscodes für Fc566 mit schrittweise von € 0,10 auf € 1,– steigenden Verrechnungsbeträgen. (Fc567 bis einschließlich 576).
  • Einführung von zehn neuen Verpackungscodes für Fc577 mit schrittweise von € 0,10 auf € 1,– steigenden Verrechnungsbeträgen. (Fc534 bis einschließlich 543).
  • Aufhebung der Verrechnungscodes 901 bis einschließlich 942 ab 1. Januar 2019.

Verrechnungscodes ab 1. Januar 2019

Wenn Sie bisher einen Verrechnungscode nutzen, für den es ab 1. Januar 2019 keine Alternative mehr gibt, empfehlen wir, die betreffenden Verpackungskosten in Ihrem Produktpreis zu verrechnen.

Anpassung der Mietstruktur Fc566/596 und der Miettarife ab 1. Januar 2019
Nur die Mietstruktur für Fc566/596 ändert sich ab 1. Januar 2019. Bei der Ausgabe berechnen wir Ihnen die Verpackungsmiete doppelt, bei der Anlieferung über eine Versteigerung bekommen Sie dann 1 Verpackungsmiete wieder zurück.