fbpx

TREND: DER ANTI-HEUSCHNUPFENSTRAUSS!

30-07-2018

Um Verbrauchern mit Heuschnupfen entgegen zu kommen, haben wir in Großbritannien über Funnyhowflowersdothat.co.uk pollenarme Sträuße eingeführt. Dieses Konzept hat sich als erfolgreich erwiesen.

Heuschnupfen ist keine typische Frühjahrskrankheit mehr. Die Symptome erstrecken sich immer häufiger über den Sommer und Herbst. Ursache ist der Klimawandel. Wenn die Temperatur steigt und die Winter daher milder sind, geben die Pflanzen mehr und länger Pollen ab. Auch wenn sich mehr CO2 in der Luft befindet, steigt die Zahl der Pollen an. Viele Heuschnupfenpatienten haben Probleme im Februar oder schon früher. Besonders betroffene Menschen behalten die Symptome bis zum Herbst und erfahren erst dann Linderung, wenn auch die Ambrosia aufgeblüht ist.

Pollenarme Schnittblumen
Damit sich auch Heuschnupfen-Patienten an Blumen erfreuen können, wurde eine Liste von Schnittblumen zusammengestellt, die für ihren niedrigen Pollenfaktor bekannt sind. Rosen und Schwertlilien zum Beispiel verursachen überraschend wenig unangenehme Reaktionen, ebenso Astrantia, Schafgarbe und Löwenmaul. Mit diesen Schnittblumen können lebendige, sommerliche Sträuße erzeugt werden, die auch Heuschnupfenpatienten genießen können.

Ergebnisse
Gemeinsam mit dem Blumenhändler Grace & Thorn aus East London wurden verschiedene heuschnupfenfreie Sträuße angefertigt, um zu zeigen, dass saisonale Beschwerden immer noch mit einem schönen Strauß gelindert werden können. Und das hat funktioniert! Redaktionell und in den sozialen Medien haben wir viel veröffentlicht und uns sehr engagiert.

Terug naar nieuwsoverzicht