Runterscrollen Nach oben

Digitaler Marktplatz von Plantion sehr Erfolgreich

14-06-2017

Der im Mai 2016 eingeführte Digitale Marktplatz Plantion (PDM) erlebt in diesem Jahr ein tolles Wachstum. Immer mehr Blumenhändler, Gartencenter und Großhandelsbetriebe nutzen die Möglichkeit, über die Online-Plattform Produkte von inzwischen über 50 Anbietern zu kaufen. Sowohl der durchschnittliche Monatsumsatz als auch die durchschnittliche Anzahl der Transaktionen über den PDM haben sich in den ersten fünf Monaten von 2017 gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. In diesem Sommer wird Plantion einige Verbesserungen vornehmen. Im Laufe des Jahres folgt dann eine vollständig neue Version.

Der PDM bietet Kunden die Möglichkeit, neben dem ‚realen‘ Kauf an der Uhr, im Grünzentrum und beim Vermittlungsbüro auch auf digitale Weise bei Plantion einzukaufen. Auf der Online-Plattform bieten Züchter ein umfassenderes Sortiment an, als dies an der Uhr möglich wäre. Neben den gängigen Sorten gibt es auch viele Nischenprodukte. Eine Bestellung kann jederzeit aufgegeben werden. Mithilfe des digitalen Kanals möchte Plantion auch Kunden in Deutschland und Belgien bedienen. Plantion sieht im PDM keinen Ersatz für den realen Marktplatz. Dieser bleibt für Käufer wichtig, die die Produkte zuerst gern ‚sehen, riechen und fühlen‘ möchten und die den persönlichen Kontakt zu Mitarbeitern und anderen Blumenhändlern schätzen.

Kräftig beworben
In den vergangenen Monaten hat Plantion viel unternommen, um den PDM bei Züchtern und Käufern bekannt zu machen. So wurden in der Weihnachts- und Osterzeit Aktionen auf Facebook und Instagram gestartet, bei denen Blumenhändler bei einem Kauf über den PDM etwas gewinnen konnten (Weihnachtsstollen, 50 Euro-Gutschein). Außerdem organisiert Plantion jeden Monat Meeting Points, bei denen Züchter Produkte präsentieren und Fragen zum PDM beantwortet werden.
Lisianthus-Züchter Van der Lugt bietet seine Produkte über den PDM an: „Wir können eine ordentliche Zunahme bei den Bestellungen beobachten. Der größte Vorteil für die Kunden besteht darin, dass sie immer unser gesamtes Sortiment bestellen können. Im Vergleich zu den anderen Verkaufskanälen ist die Auswahl größer und gibt es Preissicherheit.“
Arjan Drost vom Großhandelsbetrieb Maison Drost kauft über den PDM: „Wir sparen viel Zeit und können immer von einer guten Qualität ausgehen. Der digitale Einkauf ist das Instrument der Zukunft.”

Verbesserungen
Auf der Grundlage von Käuferwünschen führt Plantion in diesem Sommer einige Aktualisierungen durch. Es wurde bereits eine Chat-Funktion hinzugefügt, mit deren Hilfe Fragen über PDM oder das Angebot gestellt und beantwortet werden können. Außerdem werden Angebot, Benutzerkomfort und Erreichbarkeit verbessert.
Der Vorverkauf an der Uhr, mit dem Plantion im Lauf dieses Jahres beginnt, wird ebenfalls in den PDM integriert. Anbieter können dann einen Teil ihres Angebots für die Uhr – insbesondere Rosen – über die Online-Plattform anbieten. Für den Käufer ergibt sich dadurch ein erweitertes Angebot. Die Zeiträume für Bestellungen und Lieferungen liegen sehr eng beieinander: abends bestellt, am nächsten Tag geliefert.

Neue Version
Inzwischen arbeitet Plantion mit dem Lieferanten Match-Online an einer neuen Version der Online-Plattform. Diese wird vollständig responsiv sein und einige neue Funktionen enthalten. Dazu gehören umfassende Such- und Filtermöglichkeiten, eine bessere Wiedergabe von Staffelpreisen und das Anzeigen von Produkten, die am gewünschten Liefertag nicht (später jedoch) verfügbar sind. Die neue Version wird im Laufe dieses Jahres ins Netz gestellt.
Plantion möchte künftig auch Unterstützung beim Finden von Transportmöglichkeiten für Online-Käufer leisten, die ihre Produkte in Ede nicht selbst abholen können.

Das folgende Video zeigt Ihnen, wie der digitale Marktplatz von Plantion funktioniert.

Terug naar nieuwsoverzicht