fbpx

Pflanzen ohne Plastik: Go for it!

Gerne auch auf den Verkaufsflächen …

Autor: Concept Factory

Es ist viel in Bewegung im Zierpflanzenbau: Der riesige Berg Plastikmüll, den wir alle zusammen verursachen, ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Es muss etwas unternommen werden. Die Reduzierung von Plastik ist zunehmend Gegenstand von Berichten und Meetings. Vor kurzem wurde sogar ein Plastic Pact geschlossen. Und jetzt?

Der Verbraucher ist offen für nachhaltige, kunststofffreie Verpackungen: Denn wer will noch eine Mitschuld an der Plastiksuppe haben? Glücklicherweise gibt es immer mehr Züchter, die selbst Zero-Plastic-Verpackungen entwickeln. Das gilt auch für einen unserer Kunden: Kwekerij Wouters mit ihrem Gartenpflanzenkonzept Friendlies.

Bei dem Konzept Friendlies wurde die Plastikverpackung für Beetmaterial durch eine ökologische Papierhülle ersetzt, die sich nach Anpflanzen in der Natur zersetzt. So erhält der Verbraucher einen bunten Garten – ohne Plastikmüll – und hat ein gutes Gefühl bei seinem Garten, seiner Umwelt und über sich selbst. Wir sehen auch umweltfreundliche Initiativen in der Blumentopfbranche, wie z.B. Fibrics von GoodsFactory. Das ist eine Blumentopf-Kollektion aus Bambusfasern und landwirtschaftlichen Abfällen. Kurz gesagt: Es gibt erfrischende und neue Verkaufskonzepte, mit denen sich ein Einzelhändler als nachhaltig profilieren kann.

Kunststofffrei ist daher längst eine realistische Alternative. Und das macht uns überaus happy! Trotzdem läuft irgendwo etwas schief. Obwohl alle immerzu behaupten, nachhaltiger sein zu wollen, treffen wir in den Verkaufsflächen nur selten auf nachhaltige Initiativen. Das erinnert uns an Neujahrsvorsätze, wie mehr Sport treiben zu wollen. Aber dann muss man es noch immer in die Tat umsetzen.

Was hilft dann? Ein toller Personal Trainer, der dafür sorgt, dass man seine Laufschuhe anzieht und sich ans Werk macht! Gemeinsam können wir eruieren, was notwendig ist, um wirklich Veränderungen zu bewirken. Was hindert Sie als Einzelhändler oder Händler daran, sich für kunststofffreie Alternativen zu entscheiden, wie z.B. das Gartenpflanzenkonzept Friendlies von Kwekerij Wouters oder einen Fibrics-Ziertopf von GoodsFactory? Sagen Sie es uns. Was muss getan werden, damit Sie sich wirklich für Pflanzen ohne Kunststoff entscheiden? Wer wagt es, zusammen mit uns diesen Weg zu gehen? Just move!