fbpx

ERLEBEN SIE DAS GRÜNZENTRUM!

Verfasser: Paul Heijmink, Leiter Grünzentrum Plantion

Die Entwicklungen bei der Zierpflanzenzucht verlaufen rasant. Plattformen aller Art werden entworfen, Webshops sind unverzichtbar geworden und der Online-Verkauf boomt. Es ist auch sehr bequem, Bestellungen vom Computer aus aufgeben zu können. Für mich gilt das vor allem für Standardprodukte, die immer gleich sind und bei denen man sich 100-prozentig darauf verlassen kann, dass man das bekommt, was man sieht. Wenn man aber ein- oder zweimal einen Fehlgriff macht, ist das Vertrauen weg, und der physische Marktplatz wird wieder die Nummer 1.

Bei der Baumzucht ist es ähnlich: Bestandslisten werden als Flyer an alle verschickt, deren E-Mail-Adresse bekannt ist. Die Online-Welt ist so transparent, wie es überhaupt nur geht. Die Herkunft der einzelnen Produkte kann – eventuell mit geringem Aufwand – festgestellt werden. Deshalb ist die Versuchung auch groß, Glieder in der Kette zu überspringen und direkt beim Produzenten online zu kaufen.

Wenn wir unsere Kunden nach ihrer entsprechenden Meinung fragen, bekommen wir häufig dieselben Antworten. Sie möchten die Produkte sehen und fühlen – oft in Kombination mit allem, was damit zu tun hat. Das führt zu Impulskäufen. Der Erlebnischarakter ist dabei doch sehr wichtig. Ab und zu sagt uns ein Kunde, dass bestimmte Produkte im Grünzentrum fehlen. Deshalb haben wir beschlossen, sofort Maßnahmen zu ergreifen und auch diese Produkte anzubieten. Der Kunde hat zwar keines dieser Produkte gekauft, aber auch nichts mehr vermisst. In seinen Augen hatten wir ein komplettes Sortiment!

Im Gewächshaus des Grünzentrums haben wir Bananen, die inzwischen schon seit drei Jahren stehen, in einen großen Topf gesetzt. Sie werden immer größer und schöner und haben sogar im letzten Herbst die ersten Bananen geliefert. Es sind Dekorationsstücke geworden, die unsere Kunden sehr schätzen, auch wenn sie nicht zum Verkauf stehen. Nicht nur unsere Kunden brauchen das Erlebnisgefühl, auch wir als Mitarbeiter fühlen uns damit wohl.

Auch in diesem Frühjahr versuchen wir, schöne und besondere Produkte von unseren Lieferanten zu beziehen, um das gute Gefühl beim „altmodischen” Einkaufen zu erhalten.